Umwelt & Gesellschaft

Nachhaltigkeit – ein großes, schillerndes Wort. Wir versuchen, es zu meiden. Lieber arbeitet Hydro tagtäglich in Geschäften und Betrieben daran, nachhaltig zu wirtschaften

three green bullets
  • Betriebssicher
  • Technisch effizient
  • Umweltverantwortlich und nützlich
  • Sozial sinnvoll, akzeptiert und kooperativ
  • Motivierend für unsere Beschäftigten
  • Wert schöpfend für unsere Kunden
  • Gewinn bringend für unsere Aktionäre
  • Strategisch weitsichtig

Dies misst die große Nachrichtenagentur Dow Jones jedes Jahr in ihrem Nachhaltigkeitsindex. Hydro ist, seitdem 1999 die Aufstellung der Dow Jones Nachhaltigkeitsindizes (DJSI) begann, jedes Jahr im DJSI gelistet. Der ähnlich geartete Index FTSE4Good hat Hydro jetzt zum "Supersector Leader" ernannt.

Grundsätzlich hilft Aluminium in zahlreichen Anwendungen, Probleme des Klimawandels anzugehen und zu lösen – oft unsichtbar, doch vielfach unverzichtbar.

Jedes Jahr hinterfragt Hydro seine Bemühungen für eine rundum verantwortliche Unternehmensführung und stellt die Ergebnisse in einem eigenen Teil des Jahresberichts vor. Dabei erkennen wir stets neue Potenziale, wie wir unser Unternehmen, unsere Betriebsabläufe und unsere Produkte weiter verbessern können.

Standorte

Anlagen und Geschäfte müssen weiter entwickelt werden, damit sie auch in Zukunft leistungsstark im Wettbewerb gewinnen. Hydro modernisiert und erweitert seit 2002 allein die deutschen Standorte für mehr als 600 Millionen Euro.

Neue Spezialfertigungslinien in Grevenbroich bieten Kunden der Automobil- und Druckindustrie weiter verbesserte Qualität, zum Beispiel für Motorhauben. Das Walzwerk Hamburg arbeitet runderneuert samt eigener Gießerei so produktiv wie nie zuvor, mit einem neuen Recyclingofen vollenden wir auch dort den Kreislauf unseres Werkstoffs. Samt weiteren Recycling-Großöfen im Rheinwerk Neuss und in unserem Joint-Venture-Werk Alunorf haben wir unsere Recyclingkapazität in Deutschland damit um 150.000 Tonnen pro Jahr deutlich erhöht.

Mit neuen, extra sparsam konzipierten Bundglühöfen erzielt Alunorf erhebliche Umweltvorteile, in einer vom Bundesumweltminister geförderten Maßnahme; Walzweltmeister Alunorf nennt die neue Effizienzklasse "Al ++++". 

Auch der Standort Rackwitz kann mit einem weiteren Umschmelzofen noch mehr Aluminium recyceln und mehr Pressbolzen gießen. Außerdem hat eine, nach Uphusen, zweite Eloxieranlage die Liefermenge bei besonders langlebigen Profilen für Solarmodule und andere Bauanwendungen mehr als verdoppelt.

So bietet Hydro unseren Kunden und der Gesellschaft auch künftig effiziente Aluminiumlösungen aus starken Betrieben.


Aktualisiert am: 11. Oktober 2016