Sicherheit

Hydro will, dass alle Beschäftigten genauso gesund nach Hause gehen, wie sie zur Arbeit kommen. Sicherheit steht in allen Betriebsabläufen an erster Stelle.

Sicherheit

Maschinen werden eingezäunt, Wartungsarbeiten automatisch geschützt, Mitarbeiter immer wieder geschult und ermuntert, Ideen für weitere sinnvolle Schutzregeln und –mechanismen einzubringen. 

Härter als nach deutschen Vorschriften zählen wir nicht nur unfallbedingte Arbeitsausfälle, sondern jeglichen Schadensfall. Aus Beinaheunfällen lernen wir, mögliche Gefahrenquellen zu mindern oder zu beseitigen.

Zu hoher Aufwand? Wer den Betrieb im Griff hat, überzeugt auch beim Kunden. Und tatsächlich haben die Einheiten mit der besten Sicherheitsarbeit auch ihre Produktivität vorzüglich gesteigert. Wir wissen: Sicherheitsarbeit macht sich bezahlt.

Seit 2002, als zum Beispiel das Werk Grevenbroich zur Hydro kam, hat konsequente Arbeit an der Sicherheit im Betrieb deutliche Ergebnisse gebracht. Verzeichnete das Werk im Jahr 2001 noch 121 Unfälle, sank diese Zahl 2002 auf 65 und weiter in den Folgejahren. 2008 gab es noch 10 Unfälle, 2009 waren es 6 und im vergangenen Jahr 7. Unser Ziel ist klar: null Unfälle - und gute Angebote zum Thema Gesundheit, damit jeder Mitarbeiter ebenso heil nach Hause geht, wie er zur Arbeit gekommen ist. 


Aktualisiert am: 11. Oktober 2016