Hydro Aluminium Gießerei Rackwitz GmbH

Hydro Aluminium Gießerei Rackwitz
  • Gießen

 

Die Gießerei Rackwitz fußt auf einer langen Aluminium-Tradition am Standort und gehört heute in der Hydro zu den Umschmelzwerken mit dem höchsten Anteil an Recyclingmetall.

1998 hat Hydro den Kernbereich des in Konkurs gegangenen Aluminiumstandorts Rackwitz bei Leipzig übernommen. Seit 1925 war dort Leichtmetall verarbeitet worden, zeitweise in einem enormen staatlichen Konglomerat mit 2.400 Beschäftigten.

Seither hat die Gießerei der Hydro mit heute 52 Mitarbeitern und modernster Schmelz- und Gießtechnologie die Jahrestonnage gelieferter Pressbolzen mehr als verdreifacht und gehört zu den effizientesten Betrieben im Konzern. Ein neuer Recyclingofen erweiterte im September 2008 die Kapazität weiter auf bis zu 100.000 Tonnen und sorgt für einen besonders hohen Recyclinganteil in den Gussprodukten.


Aktualisiert am: 3. Oktober 2016