Skip to content

Entwicklung in den Gemeinden

Aus der langen Geschichte unseres Unternehmens glauben wir an die Schaffung einer lebensfähigeren Gesellschaft. Wir wollen ein engagierter Partner für die Kommunen sein, in denen wir tätig sind.

young girls in yoga class

Wir glauben an aktives Engagement und Teilhabe in den Gemeinden, in denen wir sind. Durch Dialog und gemeinsames Handeln mit unseren Stakeholdern entwickeln wir soziale Projekte und Initiativen, die darauf abzielen, etwas bleibend Gutes zu bewirken.   

Mit Aktivitäten in 40 Ländern muss unser Ansatz zur Entwicklung in Gemeinwesen den lokalen Bedürfnissen entsprechen. Neben dem Dialog mit Interessengruppen helfen uns sozioökonomische Bewertungen zu erkennen, wie wir wirksam sein können und welche Bedürfnisse es vor Ort gibt.  

Unsere sozialen Projekte und Initiativen sind verbunden mit unseren drei strategischen Bereichen: Bildung, Wirtschaftswachstum und gestärkte Institutionen. 

Bildung 

In Gemeinden und Ländern mit starken Bildungseinrichtungen bieten wir Bildungsprogramme in den Bereichen Naturwissenschaften, Technik, Ingenieurwesen und Mathematik an. Darüber hinaus unterstützen wir Kommunen durch Ausbildungsplätze, in denen Auszubildende praxisnahe berufliche Kompetenzen in unseren Werken entwickeln können. Durch Investitionen in Forschung und Entwicklung leisten wir einen Beitrag zu lokalen Forschungseinrichtungen und Universitäten in den Gemeinden. 

Wo Bildungseinrichtungen weniger stabil sind, tragen wir auch zu einer qualitativ hochwertigen Bildung an Grundschulen bei. Dazu gehören die Ausbildung von Lehrern sowie Schulprogramme mit dem Ziel, die Qualität der angebotenen Bildung zu erhöhen.  

Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum       

Wir versuchen, die Einkommensmöglichkeiten für Menschen in Gemeinden zu erhöhen, in denen der Zugang zu menschenwürdiger Arbeit begrenzt ist. Wir tun dies durch soziale Projekte, die Akzente setzen: für Unternehmertum; für Verdienstmöglichkeiten aus verfügbaren Bodenflächen und Ressourcen; für die Stärkung lokaler Arbeitsvermittlungen, Beschäftigungsnetzwerke und Arbeitsinstitutionen; zur Integration der Arbeitnehmer; für die Entwicklung von Lieferanten; und für ähnliches.  

Einige unserer Projekte sind ein Programm zur beruflichen Integration von Menschen nach ihrer Flucht nach Deutschland in unserem Werk in Grevenbroich sowie in Brasilien das „Embarca“-Programm für Unternehmertum, das Agrarentwicklungsprogramm „Ames“ und ein Programm zum Entwickeln von Lieferanten. 

Stärkung der Institutionen 

Wir sind bestrebt, in allen Gemeinden mit Hydro-Standorten ein guter Nachbar und engagierter Partner für lokale Institutionen zu sein. Wir unterstützen die Entwicklung und den Aufbau starker ziviler und kommunaler Institutionen dort, wo dies gebraucht wird. So arbeiten wir dafür, die Mitglieder, Einrichtungen und Organisationen zu stärken, die in ihren Gemeinden aktiv sind. In enger Zusammenarbeit mit allen relevanten Akteuren bieten wir den Aufbau und die Ausbildung von Kapazitäten an.  

Derzeit ist unsere größte Initiative zur Stärkung und Stärkung von Gemeinschaften die Initiative „Nachhaltiges Barcarena“. Diese Initiative ist eine unabhängige Plattform zur nachhaltigen Entwicklung in Barcarena in Nordbrasilien. Zwei unserer größten Werke in Brasilien, Alunorte und Albras, befinden sich beide in Barcarena. Die Initiative wird als eigenständige juristische Person mit einer eigenen Organisation gegründet, die von Hydro gefördert wird, aber unabhängig von Hydro bleibt. Um die Umsetzung voranzutreiben, hat Hydro unabhängige Vermittler eingestellt, die breite Erfahrung in Konfliktlösung und im Moderieren komplexer Prozesse mit vielen Interessengruppen einbringen.