Skip to content
10 Gründe, warum Aluminium Ihr nächstes Material der Wahl sein sollte

10 Gründe, warum Sie Aluminium zukünftig zum Material Ihrer Wahl machen sollten

Materialhersteller sollten sich kontinuierlich um Transparenz hinsichtlich des Kohlendioxid-Fußabdrucks ihrer Produkte und der Art und Weise, wie dieser gemessen wird, bemühen. Wir bei Hydro glauben, dass dies ein wichtiger Schritt zum Erreichen von Nachhaltigkeitszielen ist.

Transparenz ist für uns auch ein Grund, um über weniger bekannte Sachverhalte zu informieren, zum Beispiel, dass ein Kilogramm Aluminium mit weniger CO2-Emissionen produziert werden kann als ein Kilogramm Eier oder eine Jeans. Damit wollen wir Ihnen nicht nahelegen, keine Eier mehr zu essen oder Ihre Lieblingsjeans nicht mehr zu tragen. Vielmehr wollen wir den CO2-Fußabdruck von Aluminium in eine andere Perspektive rücken und zeigen, dass es darauf ankommt, wo und wie Aluminium hergestellt wird.

Vergleich der für die Herstellung verschiedener Produkte erforderlichen CO2-Äquivalente in Kilogramm

Vergleich der für die Herstellung verschiedener Produkte erforderlichen CO2-Äquivalente in Kilogramm
Quellen: Hydro EPDs und interne Analysen; Globaler Durchschnitt: IAI 2018; OWID; VOX; Experte(n) (Poore & Nemeck, 2018); LCA-Analyse veröffentlicht von einem großen Bekleidungshersteller


Natürlich ist dies kein fairer Vergleich, da ein Kilogramm Aluminium kein Produkt ist, das als solches verwendet werden kann, was bedeutet, dass bei der Herstellung und dem Transport des Aluminiums in ein Endprodukt einige zusätzliche CO2-Emissionen entstehen. Unsere Absicht ist es jedoch, die Möglichkeit aufzuzeigen, den Kohlendioxidausstoß von Produkten durch eine kluge Materialauswahl drastisch zu reduzieren, und Aluminium mit geringen Kohlendioxid-Emissionen kann ein Teil der Lösung sein. Darüber hinaus steht außer Frage, dass Nachhaltigkeit für die Anwender und Hersteller von Materialien an erster Stelle stehen sollte, jedoch es ist auch wichtig, dass das von Ihnen gewählte Material zusätzliche Vorteile aufweist, die Ihren materialtechnischen Erwartungen entsprechen.

Entdecken Sie 10 wichtige Fakten über Aluminium

Aluminium is everywhere

Nummer 1: Aluminium ist überall

Seine überlegenen Eigenschaften in Bezug auf Festigkeit, geringes Gewicht und Anwendbarkeit machen Aluminium zu einem hervorragenden Material für Hunderte von Alltagsprodukten. Als dritthäufigstes Element der Erdkruste, nach Sauerstoff und Silizium, ist Aluminium eine Ressource, die bei heutigem Verbrauch Generationen überdauert und in allem um uns herum zu finden ist. Die Autos, die wir fahren, die Technologie, die wir verwenden, die Gebäude in unseren Städten, um nur einige zu nennen.

The HYDRO Chair by Tom Dixon Studio and Hydro

Nummer 2: Aluminium ist eines der leichtesten Metalle

Durch sein geringes Gewicht ist Aluminium leicht zu handhaben, was für die Beschäftigten in Fabriken und auf Baustellen von Vorteil ist. Durch das geringe Gewicht des Materials wird der Energieverbrauch während des Transports und der Nutzung des Produkts drastisch reduziert, was das Material nicht nur vielseitig, sondern auch zu einer wirtschaftlich sinnvollen Wahl macht. Der HYDRO Stuhl von Tom Dixon und Hydro ist das perfekte Beispiel dafür, wie die Leichtigkeit des Materials genutzt werden kann, ohne dabei auf robuste, ästhetische und nachhaltige Eigenschaften zu verzichten.

Green Furniture Concept.jpg

Nummer 3: Aluminium kann leicht in andere Formen gebracht werden

Die Fähigkeit des Metalls, geformt, gebogen und gestanzt zu werden, bietet Architekten, Designern und Ingenieuren endlose Möglichkeiten, genau das zu schaffen, was sie sich vorstellen. Aluminium wird legiert, um die Eigenschaften des Metalls für spezifische technische Strukturen und Komponenten zu verbessern, bei denen geringes Gewicht oder Korrosionsbeständigkeit wichtig sind. Die formschöne und praktische Bank von Green Furniture Concept aus recyceltem Aluminium von Hydro demonstriert die Formbarkeit des Materials auf eindrucksvolle Weise.

Brim Explorer

Nummer 4: Aluminium ist stärker als man denkt

Ein Material, das leicht und verformbar ist, kann doch nicht stark sein, oder? Tatsächlich kann Aluminium je nach Legierung, Verarbeitungstechnik und Produktdesign fast, wenn nicht sogar genauso stark wie Stahl sein. Da Aluminium etwa ein Drittel des Gewichts von Stahl ausmacht, können die Komponenten dicker und fester hergestellt werden, während gleichzeitig das Gewicht im Vergleich zu anderen Materialien reduziert wird. Hydro bietet Aluminiumlösungen, die starken Umwelteinflüssen und hohen strukturellen Belastungen standhalten. Während die meisten Metalle bei niedrigeren Temperaturen schwächer werden, wird Aluminium stärker.

Battery cables for electric vehicles made from aluminium

Nummer 5: Aluminium hat eine hohe Leitfähigkeit

Seine Fähigkeit, Wärme und Elektrizität hervorragend zu leiten, eröffnet dem Aluminium vielfältige Möglichkeiten in verschiedenen Industriezweigen, z. B. in der Elektroautoindustrie sowie im On- und Offshore-Bereich. Aluminium ist ideal für Hochspannungsanwendungen, da es keine magnetische Ladung aufnehmen kann. Es ist auch ideal für die Herstellung von Computerbits und Komponenten, die den Einsatz von Magnetfeldern erfordern. Außerdem sind leichte und kostengünstige Batteriekabel aus Aluminium gute Beispiele dafür, wie gut das Material als Leiter funktioniert.

 

The Ocean Cleanup

Nummer 6: Aluminium hat eine hohe Korrosionsbeständigkeit

Aluminium ist in neutralen und leicht sauren Umgebungen extrem langlebig, hält vielen aggressiven Chemikalien gut stand und verhält sich in Verbindung mit Ameisensäure oder Ammoniak (als Kühlmittel) viel besser als andere Metalle. Zum Beispiel verwendet The Ocean Cleanup Aluminiumprofile von Hydro in ihren Abfangjägern. Aufgrund der hervorragenden Korrosionsbeständigkeit von Aluminium erwies es sich als das perfekte Material für den Abfangjäger, der in Flüssen auf der ganzen Welt eingesetzt wird.

Aluminium with different surface treatments

Nummer 7: Aluminium kann unterschiedlich aussehen

Die meisten assoziieren Aluminium mit einem schlichten, silbrigen Aussehen und sind sich möglicherweise nicht bewusst, dass das Material so behandelt werden kann, dass es ein ganz anderes Aussehen erhält. Die Oberflächenveredelung umfasst eine Vielzahl von Techniken, mit denen die Oberfläche von Aluminium reguliert und verbessert werden kann, und bietet denjenigen, die Aluminium in ihren Projekten verwenden, aber das Aussehen verändern möchten, mehrere Vorteile. So bietet beispielsweise das Lackieren dem Anwender eine unbegrenzte Farbauswahl, während das Eloxieren eine schmutzabweisende Oberfläche erzeugt und die Korrosionsbeständigkeit verbessert.

Crash management system in aluminium

Nummer 8: Aluminium bietet eine hervorragende Energieabsorption

Wie bereits erwähnt, ist Aluminium ein Drittel so dicht wie Stahl, was bedeutet, dass Sie die dreifache Dicke haben können, bevor Sie das gleiche Gewicht wie Stahl haben. Folglich ist Aluminium ein ausgezeichnetes Material für Crash-Management-Systemen in Autos und kann beispielsweise bei einem Unfall ein hohes Maß an Energieabsorption bieten. Die Fähigkeit von Aluminium, Energie zu absorbieren, ist auch für andere Sicherheitszwecke ideal, wie zum Beispiel Feuer- und Explosionsschutz, Kugelsicherung und Einbruchsicherung.

Aluminium is infinitely recyclable

Nummer 9: Aluminium ist ohne Qualitätsverlust unendlich recycelbar

Durch das Recycling von Aluminium werden jährlich rund 100 Million Tonnen CO2e eingespart, da nur 5% der Energie benötigt werden, um Aluminium aus Rohstoffen herzustellen. Aluminium ist aufgrund seiner hohen Beständigkeit und grenzenlosen Anwendungsmöglichkeiten der perfekte Werkstoff für die Kreislaufwirtschaft. Um die Schnelligkeit des Recyclings besser zu verstehen, nehmen wir Aluminiumdosen in Europa als Beispiel, wo 70% aller Aluminiumdosen recycelt werden und die gebrauchten Dosen in weniger als 60 Tagen zu neuen Dosen werden. Hydro ist sich der Bedeutung des Recyclings bewusst und bietet eine Marke von recyceltem Aluminium an, die zu mindestens 75% aus recyceltem Altaluminiumschrott hergestellt wird. Hydro CIRCAL baut auf der Grundlage, dass Aluminium unbegrenzt recycelbar ist, und durch die drastische Reduzierung des Energieverbrauchs in der Produktionsphase trägt Hydro proaktiv zur Verringerung des Klimawandels bei.

Use of hydro power to produce low-carbon aluminium

Nummer 10: Aluminium kann mit einem geringen CO2-Fußabdruck herstellt werden

Die Herstellung von Aluminium ist energieintensiv, aber wenn die Energie aus erneuerbaren Quellen stammt, sieht die Sache anders aus. Je nach Energiequelle kann sich der Fußabdruck von Aluminium verzehnfachen. Durch die Nutzung erneuerbarer Energien aus Wind, Sonne und Wasser produzieren wir Hydro REDUXA, Aluminium mit einem geringen Kohlendioxid-Emissionen und einem CO2-Fußabdruck von weniger als einem Viertel des globalen Durchschnitts – weniger als 4 kg CO2 pro Kilogramm Aluminium. Mehr als 70% der Aluminiumproduktion von Hydro basiert auf erneuerbaren Energiequellen.

Wie Sie davon profitieren können

Die Welt, in der wir heute leben, entwickelt sich rasant weiter, was den Bedarf an neuen Werkstoffen für die Produktion und den Erhalt der heutigen und zukünftigen Gesellschaft ständig erhöht. Vorhergehend wurden einige der Vorteile und hervorragende Eigenschaften von Aluminium als Werkstoff vorgestellt. Die materialspezifischen Qualitäten von Aluminium sollten dazu führen, dass Aluminium bei den Kunden ganz oben auf der Liste steht, aber wie viele andere haben auch wir die Notwendigkeit erkannt, nachhaltigere Alternativen anzubieten. Daher bieten wir Aluminium mit geringen Kohlendioxidemissionen unter den Marken Hydro CIRCAL, Hydro REDUXA und Hydro RESTORE an. Wir bieten nicht nur Aluminium mit geringen CO2-Emissionen an, sondern durch unseren maßgeschneiderten Design-Service Hydro EcoDesign können Sie auch Unterstützung bei der Entwicklung umweltfreundlicherer Lösungen erhalten, die für die Kreislaufwirtschaft geeignet sind.

Recommended for you