Skip to content

Hydro stärkt das Aluminium-Recycling

Roland Scharf-Bergmann kommt zu Hydro, um das Recyclinggeschäft mit Aluminium im Unternehmen zu leiten und zu unterstützen. Hydro ist dabei, diesen Bereich zu stärken.

Scharf-Bergmann (47) wird Leiter der Einheit Recycling im Geschäftsfeld Metal Markets von Hydro.

Experte für Recycling

Scharf-Bergmann bringt viel Erfahrung aus der europäischen Recycling-Industrie mit. Von 2000 bis 2008 war er Geschäftsführer der VAW-IMCO Guss und Recycling GmbH und seit 2002 auch Geschäftsführer der IMCO Recycling (UK) Ltd. 2006 wurde er zudem Leiter der Geschäftseinheit Recycling in Aleris Europe.

Von 2005 bis 2008 war Scharf-Bergmann Präsident der OEA (Organisation of European Aluminium Refiners and Remelters) und von 2006 bis 2008 Mitglied des Vorstands der EAA (European Aluminium Association).

Roland Scharf-Bergmann hat seinen Abschluss als Diplomingenieur am Institut für Nichtmetallische Werkstoffe an der Technischen Universität in Clausthal-Zellerfeld gemacht.

Mehr Recycling

Hydro erhöht zurzeit ihre Aktivitäten beim Aluminium-Recycling. Im Laufe der letzten drei Jahre wurde die Recyclingkapazität in Deutschland um 150.000 Tonnen aufgestockt, der letzte Schritt erfolgt im November dieses Jahres im Hydro Joint Venture Alunorf in Neuss. Weitere Investitionen werden in Betracht gezogen.

Hydro ist bereits eines der größten Recyclingunternehmen für Aluminium, zum Netzwerk gehören annähernd 30 Standorte auf allen wichtigen Aluminiummärkten der Welt. Das Recyclinggeschäft von Hydro umfasst das Umschmelzen von Produktionsschrotten von Kunden und aus anderen Quellen sowie aus der eigenen Tätigkeit.

2008 hat Hydro 1,5 Millionen Tonnen Aluminium umgeschmolzen, einschließlich der Rückgewinnung von beschichtetem und verunreinigtem Metall.