Skip to content

Hydro auf der Aluminium-Messe

Auch auf der „Aluminium 2010“ in Essen vom 14. bis 16. September belegt Europas führender Aluminiumanbieter Hydro, wie wir für nachhaltiges Wachstum stehen: mit mehr Recycling, mit verbesserten Produkten, mit marktnah erweiterten Kapazitäten und mit strategischen Maßnahmen zur internationalen Sicherung einer integrierten Wertschöpfung.

Als umfassender Liefer- und Entwicklungspartner für Gussmetall, Pressbolzen, Profil-Lösungen und gewalzte Bänder und Bleche will Hydro verarbeitetes und genutztes Aluminium im Markt halten und hat dazu das Recycling im Hauptmarkt Deutschland auf mehr als 230.000 Tonnen Jahreskapazität deutlich ausgebaut. 

Dazu wurde ein Projekt in Norwegen begonnen, um auch Aluminium-schlacke der heimischen Hütten zu recyceln. Auf der Messe in Essen wird Hydro näher erläutern, mit welchem Anspruch das Unternehmen daran geht, den funktionierenden Kreislauf des Metalls weiter zu stärken.

Rund 18.000 Besucher aus mehr als 100 Ländern werden zur Messe erwartet. Es ist der führende Treffpunkt der gesamten Aluminiumindustrie. Gleich hinter dem Eingang in Halle3 am Stand A 20 veranschaulicht Hydro auf 400 Quadratmetern das grüne Profile des Unternehmens und fokussiert auf den Lebenszyklus unserer Produkte.

Das Thema: “Your next …” - was aus einem genutzten Stück Aluminium nach dem Recycling im nächsten Kreislauf werden kann: vielleicht ein Teil Ihres nächsten Einkaufs?

Seit Jahren ergänzt der Aluminium-Kongress die Messe. Erstmals wird er vom Gesamtverband der Aöluminiumindustrie (GDA) organisiert.

Zwei Referenten von Hydro werden dabei sprechen: Hartmut Janssen stellt Materialpaketlösungen für lotplattierte Voll-Aluminium-Systeme im Segment HVAC&R vor, Henk-Jan Brinkman referiert über aktuelle Entwicklungen bei Aluminiumblech für den Fahrzeugbau.

In Verbindung zur Messe werden auch die Sieger des European Aluminium Award präsentiert. Der nun zum siebenten Mal ausgetragene Wettbewerb, erneut mit Unterstützung durch Hydro, stellt besonders effiziente und wegweisende Anwendungen von Aluminium als Werkstoff heraus.

Seit 1997 ist Hydro jedesmal einer der größten Aussteller auf der Aluminium-Messe. Im Angebot auf der „Aluminium 2010“ hat Hydro unter anderem:

  • Eloxierte Strangpressprofile widerstehen jeglicher Witterung weit besser und halten länger, ob als Strukturelemente im Nutzfahrzeug oder bei Solaranlagen, und Hydro bietet durch sein im Juni eingeweihtes Eloxalwerk in Rackwitz bei Leipzig nunmehr pro Jahr insgesamt rund 6,5 Millionen Quadratmeter an Profilen in dieser dauerhaften Qualität aus Deutschland.
  • Mit einem weiter entwickelten 6xxx-Legierungstyp ermöglicht Hydro Automobilbauern, deutlich besser umformbare Aluminiumbleche für ihre Karosserien einzusetzen; die Bruchdehnung beträgt im T4- Zustand mindestens 30% in alle Richtungen (weiterer Artikel im Anhang).

Auf großes Interesse bei Solartechnologiefirmen stößt Hydro zurzeit mit neuen Walzprodukten: Hydro-Substrat dient durch besonders geringe Oberflächenrauhigkeit als kostengünstiger Basisstoff für Dünnschicht-Photovoltaik-Module; für konzentrierte Sonnenkraftnutzung (CSP) ist HyBridAl  hocheffizient und haltbar, weil mit einer hoch reflektierenden und witterungsbeständigen Spezialfolie kaschiert; HySelect ist das weltweit erste Absorber-Band für Solarthermiekollektoren, dessen patentierte, selektive Beschichtung im kosteneffektiven Coilcoating-Verfahren aufgebracht wird.