Skip to content

Alu statt Kupfer: Hydro liefert Rohre für Sonnenkollektoren

Der Aluminiumkonzern Hydro hat seine ersten Aufträge zur Lieferung von Rohren für Solaranlagen erhalten. In Europa hat das Unternehmen einen Vorsprung, wenn es um die Verwendung von Aluminiumrohren statt der traditionellen Kupferrohre in der Solarthermie-Industrie geht.

Hydro erhielt Lieferaufträge von der Solarbayer GmbH in Deutschland und vom polnischen Unternehmen Hewalex, die Rundrohrlösungen für ihre jeweiligen thermischen Solaranlagen bestellt haben. Diese Rohre werden im Allgemeinen in Flachkollektoren auf Dächern verendet, und zwar für Wohngebäude und zur industriellen Nutzung.

Hydro fertigt die Aluminiumrohre im eigenen Präzisionsrohrewerk in Dänemark.

Flachkollektoren werden vorwiegend in thermischen Solaranlagen in Europa verwendet. Während Aluminium bei Absorberplatten bereits Kupfer als bevorzugtes Material ersetzt, kommen nun die ersten auch mit Alurohren hergestellten Absorber auf den Markt.

„Wir bieten Aluminiumlegierungen an, die über die gesamte Laufzeit des Systems korrosionsbeständig sind“, sagt Salvador Biosca, Leiter des Sektors Precision Tubing bei Hydro.

Im Dezember lagen die Ergebnisse von Untersuchungen zur Hochtemperaturkorrosion vor, die Hydro zusammen mit dem Institut für Solartechnik Prüfung Forschung (SPF) in der Schweiz durchgeführt hat. Die Tests simulierten eine Nutzung über 20 Jahre und bestätigten, dass Aluminiumrohre mit der Legierung HyLife™ Solar von Hydro für die Verwendung in thermischen Solaranlagen geeignet sind. Das ist doppelt so lange wie die 10jährige Standardgarantie der Industrie.

Fokus auf Anwendungen und Entwicklung

Biosca fügte hinzu, die Aluminiumlegierung sei nur Teil dessen, was Hydro der thermischen Solarindustrie zu bieten habe. „Wir sind weltweit tätig und richten den Fokus auf Anwendungen und Entwicklung“, sagte er.


Das Unternehmen Solarbayer GmbH fertigt erneuerbare Energiesysteme für Wohngebäude und industrielle Großanlagen, überwiegend in Deutschland, dem Heimatmarkt des Unternehmens. Zur Produktpalette gehört ein Hochleistungs-Flachkollektor, der als einer der effizientesten Kollektoren auf dem Markt gilt.„Wir arbeiten mit Kunden und potenziellen Kunden bei Produkten und Lösungen zusammen, die als innovativ gelten dürfen und die die Kunden attraktiv finden. Wir hoffen, dass die Solarthermie-Branche nach diesen Aufträgen das Potenzial von Aluminium stärker in Betracht zieht.“

Das Hauptprodukt des polnischen Unternehmens Hewalex ist der Solarkollektor KS2000. Mehrere europäische Institute, einschließlich SPF in der Schweiz haben wiederholt die Effizienz und Energieleistung des Kollektors getestet und gute Ergebnisse nachgewiesen.