Skip to content

Hydro auf der GIFA: global und lokal

Hydro präsentiert sich vom 28. Juni bis 2. Juli erneut auf der GIFA, der wichtigsten internationalen Handelsmesse der Formguss-Industrie in Düsseldorf, als einer der führenden Anbieter von Primärgusslegierungen.

Unter dem Motto “Global supplier, local partner” veranschaulicht das Unternehmens am Stand B 50 in Halle 13, wie Hydro zuletzt seine weitweiten Kapazitäten in Produktion und Kundendienst weiter ausgebaut hat.

„Das Hochfahren unserer großen Hütte Qatalum ist bald vollendet und wesentlich dafür, dass wir unsere Verkäufe an Kunden in Asien zurzeit deutlich steigern. Mit der Übernahme der erstklassigen Upstream-Aluminiumaktivitäten von Vale in Brasilien haben wir zugleich unsere Eigenversorgung mit Bauxit und Tonerde für die nächsten 100 Jahre gesichert”, sagt Harald Odegaard, Verkaufsleiter für Gießereiprodukte bei Hydro.

Odegaard: „Ebenso wichtig wie unsere Globalisierung nehmen wir allerdings, dass wir unseren Kundendienst entsprechend lokal stärken. Denn es sind die Serviceteams, die nah am Kunden sowohl in geschäftlichen wie in technischen Fragen helfen.“ So ergibt sich das Bild vom Puzzle, bei dem alle Teile passen: weil Hydro enge persönliche Kundenbeziehungen in allen wesentlichen Bereichen pflegt – ob Vertrieb, technischer Service, Anwendungsentwicklung oder Forschung. Die sichere Basis hierfür gewährleistet Hydro, indem wir die Effizienz unseres Verbundes von Gießereien für Primärgusslegierungen kontinuierlich weiter entwickeln, im Netzwerk der Aluminiumwerke Sunndal, Aardal, Slovalco , Kurri Kurri und Qatalum.

Erfahren Sie mehr über unsere Leistungen und Legierungen und treffen Hydro auf der GIFA in Düsseldorf, Halle 13, Stand B 50.