Skip to content

Neuer Verband für Metallverpackungen

Der Leiter der Hydro-Sparte Walzprodukte, Oliver Bell, ist zum Vorstandsmitglied von Metal Packaging Europe ernannt worden – ein neuer europäischer Wirtschaftsverband, der die vereinten Interessen von Herstellern und Anbietern starrer Metallverpackungen vertritt.

Die Neugründung stellte sich vorige Woche erstmals auf der Welthandelsmesse Interpack 2011 in Düsseldorf vor. Metal Packaging Europe vereint Hersteller von Metallverpackungen und –werkstoffen sowie ihre in Europa bestehenden Verbände. Ziel ist, die einzigartigen Stärken von Metallverpackungen darzustellen und die sozialen, ökologischen und politischen Herausforderungen zu erörtern, denen die Industrie begegnet.

Die Vision von Metal Packaging Europe ist klar: Keine Metallverpackung kommt mehr auf den Müll. Entsprechend streben die Mitglieder an, möglichst alle Metallverpackungen im Materialkreislauf zu halten und damit Energie und Ressourcen zu sparen.

Schon jetzt gibt es wichtige Projekte, die die ständige Verfügbarkeit von Metall als Packmittelwerkstoff gewährleisten sollen. Gemeinsam bekennen sich die 


Der Vorstand von Metal Packaging Europe besteht aus den Leitern der wichtigsten Unternehmen für Aluminium, Stahl und Verpackungsveredelung in Europa. Vorsitzender des Vorstands ist Christopher Homfray, Europachef des Dosenherstellers CROWN.Mitglieder zum Ziel, bis zum Jahr 2020 in Europa das Recycling von Metallverpackungen auf 80 Prozent zu steigern. Dazu will Metal Packaging Europe mit allen relevanten Interessengruppen in den EU-Mitgliedsstaaten zusammenarbeiten. „Wir haben uns zur Metal Packaging Europe zusammengeschlossen, weil wir als vereinter Sektor mehr zum Erreichen dieser Vision leisten können, als es uns individuell möglich wäre“, sagt Oliver Bell.

Recommended for you