Skip to content

Hydro erhöht Preise für Standard-Aluminiumwalzprodukte

In den vergangenen Monaten sind die Kosten für die Herstellung von Aluminiumwalzprodukten kontinuierlich gestiegen. Aus diesem Grund erhöht Hydro die Preise für Bänder und Bleche im Produktbereich General Engineering für alle Lieferungen ab 1. Januar 2013.

Für Lieferungen von Standardblechen in der Legierung 1050 im Kalendermonat Januar 2013 wird der Umarbeitspreis (plus LME-Notierung) um 35 Euro je Tonne bzw. 30 GBP je Tonne erhöht, für Standardbleche in der Legierung 5754 um 65 Euro je Tonne. Für längerfristige Liefervereinbarungen sind alternativ variable Preiselemente oder ein zusätzlicher Sicherheitsaufschlag zur Abdeckung weiterer Kostensteigerungen möglich.

„Mit dieser Maßnahme reichen wir Kosten, auf die wir keinerlei Einfluss haben, an den Markt weiter“, betont Wolfgang Rempe, Leiter der Business Unit General Engineering. „Es ist unser Ziel, die Kunden der Hydro auch in einer schwierigen Marktsituation kurzfristig und flexibel mit unseren Halbzeugen zu beliefern und und dadurch zu helfen, dass über die gesamte Lieferkette so wenig Kapital wie möglich gebunden wird.“