Skip to content

Hydro bietet Betreuungsstätte für die Kleinsten

Aus der Werksvilla wurde eine Kindergroßtagespflege: Das Traditionsunternehmen Hydro Aluminium ist in Grevenbroich der erste Industriebetrieb, der eine Betreuung von Mitarbeiterkindern etabliert hat. Grund genug, dass die Bürgermeisterin der Stadt den „Walzwichteln“ jetzt einen Besuch abstattete.

Dabei begrüßte Ursula Kwasny das soziale Engagement von Hydro Aluminium, die Walzprodukte für wichtige Schlüsselindustrien herstellen. Die Einrichtung sei ein eindrucksvolles Vorbild für die Vereinbarung von Familie und Beruf.

Unter dem Namen „Walzwichtel“ kümmern sich in der Tagesstätte ausgebildete Kräfte um Mitarbeiterkinder im Alter von bis zu drei Jahren. Es stehen 9 Plätze zur Verfügung, wobei die Belegungszeiten zeitlich flexibel gebucht werden können, was gerade für Mitarbeiter im Schichtbetrieb von hoher Bedeutung ist.

„Gerade für die Kleinsten fehlen in Grevenbroich noch Betreuungsplätze“, sagt Werkleiter Dr. Stefan Kästner. „Zusätzlich kann das Erzieherteam Kinder zwischen drei und 12 Jahren spontan aufnehmen, wenn die Schule einen Brückentag hat oder die Eltern kurzfristig Unterstützung brauchen.“  In den Oster-/Sommer- und Herbstferien wird darüber hinaus noch ein Ferienprogramm für jeweils 12 Kinder angeboten.

Personalleiterin Cordula Dressler weiß, dass damit auch die Karrierechancen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steigen, „weil sie bei der Hydro berufliche Laufbahn und familiäre Entwicklung besser miteinander vereinbaren können“.  Aus den Mitarbeiterreihen kommt dazu positives Feedback.

Für das Unternehmen ist dies ein Meilenstein, um die Balance zwischen dem beruflichen Einsatz und einem familienfreundlichen Leben der Mitarbeiter nachhaltig zu fördern.

Schon 2012 wurde das Werk nach dem Standard „beruf und familie“ zertifiziert, weil es Ferienprogramme für Kinder durchführt, Eltern unbürokratisch hilft, bei Krankheit eines Familienangehörigen Schichten zu tauschen oder flexiblere oder verkürzte Arbeitszeiten anbietet. Das Unternehmen ergänzt diese Leistungen durch aktives Gesundheitsmanagement unter anderem mit Rückenschule, Sport- und Fitnesskursen, Weight-Watcher-Angeboten sowie betrieblicher Sozialberatung und jährlichen Sicherheits- und Gesundheitstagen.