Skip to content

Rekordspende für krebskranke Kinder

Nach seiner traditionellen Weihnachtssammlung dankt der Betriebsrat des Aluminiumunternehmens Hydro allen Kolleginnen und Kollegen am Standort Grevenbroich, die zu einer neuen Rekordsumme aus dieser Aktion beitrugen: 5.564,98 Euro wurden jetzt der Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V. in Düsseldorf übergeben.

Seit 35 Jahren gibt es an der Düsseldorfer Kinderkrebsklinik einen Elternverein, der heute 25 betreute Plätze in der Klinik bereitstellt. Das 2013 eingerichtete Elternhaus ermöglicht es Eltern, den Heilungsprozess ihrer Kinder vor Ort zu begleiten und ihrem erkrankten Kind ganz nah beizustehen. Die Initiative kümmert sich seit vielen Jahren darum, den Kindern einen Herzenswunsch zu erfüllen: von der Bundesliga-Partie über Besuche in Affenhaus oder Delphinarium bis zu Geschenken wie einer Spielkonsole oder einem Therapierad. Zahlreiche Ausflüge wurden auch schon für Gruppen organisiert, oder Besucher ins Krankenhaus eingeladen, ob Clowns oder Stars wie der Ausnahmefußballer Raúl.

„All diese Aktionen zusammen sind ein unheimlich tolles Engagement dieses Elternvereins, der die Kinder und Familien medizinisch und technisch, psychologisch und sozial wichtig unterstützt – das wollen wir mit unserer Kollegenspende fördern", sagte Ernst Schumacher, Vorsitzender des Betriebsrates. Mit seiner Stellvertreterin Andrea Büttner übergab er den Scheck an Marion Meyer von der Elterninitiative. „Eine so große Einzelspende erhalten wir selten – ganz herzlicher Dank an alle Spender bei der Hydro", sagte Marion Meyer. Wer die Initiative unterstützen will, kann auch zweckgebunden spenden oder hat vielleicht andere Hilfe zu bieten. Denn ohne öffentliche Mittel sind die Eltern als Wunscherfüller und Freudenspender der jungen Patienten ganz auf private Förderung angewiesen.