Skip to content

Hydro steigert Recycling von gebrauchtem Aluminium

Im Einklang mit der Strategie, den Kunden das „grünste“ Aluminium der Branche anzubieten, investiert Hydro in das Umschmelzwerk in Azuqueca in Spanien. Das ermöglicht eine höhere Produktion von recyceltem Aluminium für das Produkt Hydro 75R.

Das Hydro-Geschäftsfeld Primary Metal hat das Produkt Hydro 75R im Dezember 2017 auf den Markt gebracht. Das Produkt wird als Rundbarren geliefert. Der Anteil von recyceltem Aluminium, das aus gebrauchten Aluminiumprodukten geschmolzen wird, beträgt mindestens 75 Prozent. Hydro möchte mit diesem Produkt erreichen, dass mehr recyceltes Aluminium in neuen Strangpressteilen verwendet wird.

Der Inhalt von Hydro 75R wird von der Zertifizierungsgesellschaft DNV GL auf Grundlage der Rückverfolgbarkeit und der von Hydro entwickelten Qualitätsgrundsätze überprüft.

Das zertifizierte kohlenstoffarme Aluminium wird zurzeit nur im Hydro-Werk Clervaux in Luxemburg hergestellt.

Hilde Merete Aasheim, Leiterin von Primary Metal, sagt, der Ausbau in Azuqueca werde es dem Unternehmen erlauben, ab 2020 weitere 25.000 Tonnen Hydro 75R anzubieten. „Wir glauben, dass dieses Produkt eine Lücke am Markt füllen kann“, sagt sie.

Aluminium mit mindestens 75 Prozent Recyclinganteil
Im vergangenen Monat unterzeichneten die Hydro-Geschäftsfelder Primary Metal und Extruded Solutions eine Vereinbarung, die vorsieht, dass Extruded Solutions im Jahr 2019 die gesamte Menge an Hydro 75R für die Produktion von Aluminium-Bausystemen erwirbt. Primary Metal wird anderen Kunden weiterhin Hydro 75R zu Testzwecken anbieten.

„Unsere Kunden suchen nachhaltigere Materialien für Ihre Produkte und Systemlösungen. Und 75R ist ein zertifiziertes Produkt, das ihnen hilft, ihre eigene Klimastrategie zu erfüllen“, sagt Egil Hogna, Leiter von Extruded Solutions.

„Mit Hydro 75R können wir ihnen jetzt das grünste Aluminium der Welt anbieten - mit Garantie."

Hydro 75R für Aluminiumbausysteme von WICONA und Technal

Hogna sagt, dass seine Sparte Aluminium Building Systems Hydro 75R als Alleinstellungsmerkmal im Markt nutzen wird. Die Hydro-Marke WICONA hat bereits mit der Vermarktung des Fensterprofils WICLINE 75 MAX begonnen. Die Hydro-Marke Technal wird Hydro 75R im nächsten Jahr in ihre Produktpalette einbringen.

„Dieses Produkt stellt sich der Herausforderung in unserer Branche, nachhaltig zu produzieren. Mit Hydro 75R decken wir die weltweite Nachfrage nach Aluminium, das im Vergleich zu konkurrierenden Baustoffen mit dem niedrigsten CO2-Fußabdruck entsteht“, sagt er.

Fortschrittliche Schrottsortiertechnik
Hydros fortschrittliche Technologie zum Sortieren von Schrotten ermöglicht es dem Unternehmen, hochwertiges Aluminium mit dem höchsten Recyclinganteil auf dem Markt anzubieten.

Zwei Hydro-Werke arbeiten zusammen, um Hydro-75R-Rundbarren herzustellen. Das Zerkleinern und Sortieren von Schrott findet im Werk in Dormagen statt.  Von dort geht das Metall zum Umschmelzen nach Clervaux und wird dort auch zu Hydro-75R-Barren gegossen.