Skip to content

Erneuerbare Energie und Aluminium

Auch wenn Aluminium dank Recycling sehr energieeffizient ist, so erfordert die Herstellung von Primäraluminium doch sehr viel Energie. Die Auswirkungen dieses Prozesses verringern wir weitestgehend, indem wir erneuerbare Energie und modernste Technologie einsetzen.

Water in motion

Wasserkraft – die Quelle von Hydro

Hydro mag zwar am bekanntesten sein als das einzige vollständig integrierte Aluminiumunternehmen der Welt. Doch unser Name zeigt, dass wir eigentlich Pioniere im Erzeugen von Elektrizität aus Wasserkraft sind. Es begann im Jahre 1906: Damals errichteten wir ein Wasserkraftwerk im südnorwegischen Svelgfoss, mit dessen Strom wir unser Werk für Kaliumnitrat versorgten.

Wasserkraft und Aluminiumproduktion

1963 eröffneten wir auf Karmøy, einer Insel an der norwegischen Westküste, unser erstes Werk zur Aluminiumproduktion, das seinen Strom aus Wasserkraft bezog. Damit begann dann auch die Entwicklung von Hydro hin zum Weltmarktführer bei nachhaltiger Aluminiumproduktion.

Heutzutage betreiben wir mehr als 20 Wasserkraftwerke in ganz Norwegen; sie erzeugen jährlich etwa 10 TWh sauberen und erneuerbaren Strom für unsere Aluminiumwerke.

Erneuerbare Energie und die Umwelt

Da die Produktion von Aluminium viel Energie erfordert, ist es besonders wichtig, Energiequellen zu nutzen, die nur wenig Kohlendioxid verursachen. Produziert ein Aluminiumwerk mit aus Kohle erzeugtem Strom, wie in verschiedenen Regionen auf der Welt üblich, sind dessen Kohlendioxidemissionen fünfmal so hoch wie die eines Werks auf Basis erneuerbarer Energie. Deshalb ist unsere Kernstrategie, unser Geschäft in solchen Weltregionen auszubauen, in denen wir emissionsfreie Energie nutzen können: also Wasserkraft, Windkraft, Sonnenenergie und anderes.

Hydro Karmøy – weiter im Dienst

Gemäß unserer Tradition, Pionierarbeit zu leisten im Nutzen sauberer Energie und mit immer effizienteren Produktionsverfahren für Primäraluminium, liefert unser Werk Hydro Karmøy heutzutage unseren wichtigster Beitrag dazu, die Fertigung zu modernisieren und deren Energieverbrauch zu senken. Die HAL4e-Technologie haben wir in unserem Forschungszentrum im norwegischen Årdal entwickelt, und auf deren Grundlage wird Hydro Karmøy den Energieverbrauch gegenüber dem globalen Durchschnitt um 15 Prozent verringern. Dort ertüfteln wir auch andere Innovationen. Sie untermauern unsere Stellung als Weltmarktführer für nachhaltig gewonnenes Aluminium.