Skip to content
Ravi Chidambar holding a heat exchanger

Indische Autobauer setzen auf Aluminium

April 24, 2019

In Indien schaltet der Autofahrer nach dem Einsteigen meist sofort die Klimaanlage ein. „Unsere Wärmetauscher müssen die Fahrzeugkabine sofort spürbar abkühlen können“, weiß Ravi Chidambar, Chef von Tata Toyo Radiator Ltd.

Der Maschinenbauingenieur hat sich mit einem Aufbaustudium auf Wärmetechnik spezialisiert. Wärmetauscher sind seine Leidenschaft. Dabei spielt Aluminium eine zentrale Rolle.

Neben dem geringen Gewicht und der guten Wärmeleitfähigkeit schätzt Chidambar die gute Eignung des Werkstoffs für Mehrschichtlegierungen.

Flexibilität ist wichtig

„Ein Wärmeaustauscher-Konstrukteur wird umso besser, je mehr Erfahrungen er oder sie sammeln kann“, weiß Chidambar. „Es gibt keine Lehrbücher mit fertigen Lösungen, jede Lösung hängt vom Anwendungsfall ab. Mit zunehmender Praxis wird man besser und nach einigen Testläufen hat man dann das Endprodukt.“

In einem Auto gibt es 20 bis 25 Wärmetauscher. Tata Toyo Radiator fertigt ein Drittel dieser Vorrichtungen und plant den Ausbau des Sortiments.

Chidambar weiß, was die Branche will: „Unsere Kunden verlangen bessere Legierungen und höhere Materialgüten. Sie brauchen Produkte, die leichter und gleichzeitig robuster sind und die kontinuierlich verbessert werden.“ 

Related stories