Skip to content
Bosse Space cube in Schwarz

REDUXA-Label belegt: Bosse steht für Nachhaltigkeit

April 12, 2021

Offene Bürolandschaften und agiles Arbeiten sind voll im Trend. Sie sind dynamisch, fördern die Kommunikation zwischen KollegInnen und steigern sogar die Produktivität, heißt es. Doch da wo man zunächst eifrig Mauern abriss, stellt man inzwischen fest: so ganz ohne geht es auch nicht.

Es braucht getrennte Räume für Besprechungen, um sich zu konzentrieren oder ein vertrauliches Telefongespräch zu führen. So entstanden Raum in Raum-Lösungen – oft Glaskuben mitten in einer solchen Bürolandschaft.

Richtungsweisend in diesem Bereich ist ein deutsches Unternehmen: Bosse aus dem nordrhein-westfälischen Höxter an der Grenze zu Niedersachsen. Und dort ist Hydro inzwischen Alleinlieferant der Aluminiumprofile – produziert und veredelt in Uphusen und Rackwitz.

Partner auf Augenhöhe

Dass sie bei ausländischen Mitbewerbern bessere Preise bekommen könnten, ist Geschäftsführer André Heuer bestens bewusst. Es sind andere Gründe, weshalb Bosse schon seit vielen Jahren auf Hydro vertraut. „Das Vertrauen ist einfach da und die Kommunikation ist gut. Wir verstehen uns als Partner auf Augenhöhe. Die Qualität stimmt, und wenn es dann doch mal zu Engpässen oder Problemen kommt, rufen wir den Key Account Manager bei Hydro, Bilel Bourkhis, an und es wird ohne große Diskussionen eine Lösung gefunden. Die Kontakte sind halt gut. Das merken wir auch bei unseren Konstrukteuren. Sie kennen die Produktentwickler bei Hydro persönlich und nehmen regelmäßig an Schulungen – z.B. der Profilakademie – teil.“

Bosse Duo Cube

100 Prozent Made in Deutschland

Doch es gibt mehr. Bosse wirbt mit dem Label ‚Made in Deutschland‘. „Das wirkt bei unseren internationalen Kunden immer noch wie ein Qualitätslabel“, so André Heuer. Deshalb setzt Bosse zu 100% auf deutsche Zulieferer, die meist sogar im Umkreis von 200 km produzieren.

100 Prozent Hydro REDUXA

Das sorgt nicht nur für kurze Lieferzeiten und Flexibilität. Da spielt auch der Nachhaltigkeitsaspekt mit. Kurze Wege bedeuten nämlich auch weniger CO2-Ausstoß. Und diesen Weg will das norddeutsche Unternehmen weiter gehen – aus Überzeugung, aber auch weil Kunden dies verlangen. Deshalb will Bosse in Zukunft ausschließlich Profile aus Hydro REDUXA-Bolzen verarbeiten und dadurch seinen CO2-Fussabdruck weiter reduzieren. Dann will Bosse übrigens nicht nur mit dem Schwarz-Rot-Gold Qualitätslabel werben, sondern auch das Hydro REDUXA-Logo einsetzen, um die Nachhaltigkeit seiner Produkte hervorzuheben.

Bosse Telefonkabine

Verkauft werden die wettbewerbsüberlegenen Bosse-Cubes weltweit. Der Kernmarkt ist Europa, aber auch in den USA, Südafrika und Asien wächst der Umsatz kontinuierlich. Kunden sind namhafte Unternehmen, wie BMW, Telekom, MAN, Siemens, Unilever, Continental usw.

Recommended for you