Skip to content
Haps Türbeschlag

Tür- und Fensterbänder aus Aluminium für starke Verbindungen

April 12, 2021

Velbert, die Stadt mitten in Nordrheinland-Westfalen, ist industriell bekannt als das Zentrum der Herstellung von Schlössern und Beschlägen. Dort angesiedelt ist seit 1936 auch die Firma Haps GmbH + Co. KG – seit Jahrzehnten ein treuer Hydro-Kunde.

„Technologie in Aluminium“ steht unter dem Haps-Logo. Das klingt nach einem klaren Engagement und einem Bekenntnis zu Aluminium. Das ist es auch, denn für seine Produkte verwendet Haps tatsächlich ausschließlich Aluminium. „Weil sich Aluminium leicht verarbeiten und formen lässt, weil es nicht rostet, wegen der Leichtigkeit des Materials und weil sich damit starke Verbindungen machen lassen“, weiß Silke Hüsgen-Kupke. Sie ist im mittelständischen Familienunternehmen für den Einkauf zuständig.

Vielseitig einsetzbare Beschläge

Haps bezieht von Hydro stranggepresste Aluminiumprofile. Diese werden anschließend im hauseigenen Werk mechanisch bearbeitet und ggf. extern eloxiert oder beschichtet. So entstehen qualitativ hochwertige Produkte, die nicht nur im Baubeschlaghandel Absatz finden. Auch im Fahrzeugbau, im Schiffbau, in der Medizintechnik und im Sanitärbereich setzen die jeweiligen Hersteller gerne Haps-Beschläge ein.

Haps Türbeschlag

‚Collaboration‘ vom feinsten

Beliefert wird das gut 50 MitarbeiterInnen zählende Familienunternehmen hauptsächlich aus Uphusen und Rackwitz, seit Jahrzehnten aber auch aus dem englischen Werk in Tibshelf. Doch dann kam der Brexit und Haps befürchtete für die Profile aus England Lieferschwierigkeiten wegen der komplexeren Zollformalitäten. „Wir haben die Besorgnis unseres langjährigen Kunden erkannt und haben kurzerhand Kontakt zu unseren KollegInnen im Vereinigten Königreich aufgenommen, um zu prüfen, inwiefern eine Verlagerung der Produktion nach Deutschland – näher an das Werk des Kunden – möglich wäre. Das Verständnis war groß. Ohne Zögern haben sie die Zeichnungen übermittelt, sodass wir die Werkzeuge und die Produktion in kürzester Zeit in Rackwitz einrichten konnten“, erklärt Erik Röling, der Haps als Key Account Manager betreut. Bereits Anfang des Jahres wurden die ersten Profile in der gewohnten Qualität geliefert. Für Erik Röling war das ein Paradebeispiel für eine perfekt funktionierende Kooperation: „Die Zusammenarbeit mit den KollegInnen in England verlief beispielhaft. Wir konnten dadurch unseren Kunden zufriedenstellen und den Auftrag in der Hydro-Familie halten“.

„Nicht eine einzige Reklamation“

Dank dieser Aktion bestätigte Hydro außerdem seinen guten Ruf beim Kunden. Dazu Silke Hüsgen-Kupke: „Die Zusammenarbeit mit Hydro und Herrn Röling verläuft sehr gut. Wenn mal etwas im Argen liegt oder Termine vorgeschoben werden müssen, ist Hydro sehr flexibel. Sie tun was sie können. Und die Qualität stimmt. Wir haben in den letzten Jahren nicht eine einzige Reklamation gehabt.“

Recommended for you