Skip to content
Roofspace Autodach-Zelt

Stories by Hydro

Jungunternehmer entwickeln Dachzelte der neuen Generation

2019: Zwei Jugendfreunde – Jakob Heider und Immanuel Schneider – sind auf einem Roadtrip. Sie sitzen an einem idyllischen Abend an einem friedlichen Bergsee in den Alpen und lassen ihre Blicke über das Wasser schweifen. Auch in dieser Nacht sollten sie im Auto schlafen. Doch wie schön wäre es, wenn man jetzt nur noch ein Zelt aufzuklappen bräuchte und sich bequem schlafen legen könnte, denken sie sich. Die Idee des Dachzelts ist geboren.

Noch am gleichen Abend recherchieren sie. Doch schon schnell stellen Jakob und Immanuel fest, dass es kein Angebot gibt, das ihren Vorstellungen entspricht. Also fangen sie selbst zu tüfteln an. Kaum sind sie wieder (im Bremer Umland) zuhause, werden Konzepte erarbeitet, Zulieferer ausfindig gemacht und erste Prototypen gebaut.

1 + 1 = 3

„Nach vier Prototypen waren wir in der Lage, ein klassisches Dachzelt zu produzieren“, erklärt Jakob Heider. Doch damit wollen er und sein Mitstreiter sich nicht zufriedengeben. Innovativ soll das neue Produkt sein und die Vorteile der beiden gängigen Modelle – des Faltzelts und der Hartschalenzelts – in einem kombinieren: ein Faltzelt also mit einer pilotkofferähnlichen Hartschale, die sich mit Schnallen öffnen lässt und aus der sich das Faltzelt in einer Minute aufbauen lässt.

Roofspace Autodach-Zelt

LEICHT, STABIL UND NACHHALTIG

So kommt auch Hydro ins Spiel, denn die Seitenwände des Koffers müssen vor allem leicht und stabil sein und aus einem Material hergestellt werden, das wiederverwertbar ist. Da bietet sich Aluminium an. Es wird ein Termin mit dem Gebietsverkaufsleiter, Stephan Oestmann, am nahegelegenen Standort Uphusen ausgemacht und schon geht die Planung los. Ingenieure hatten Jakob Heider und Immanuel Schneider bereits zur Hilfe geholt. Gemeinsam mit den Hydro-Anwendungstechnikern Roberto Barisano und David Zschäpe werden die Produzierbarkeit und Funktionalitäten der benötigten Profile optimiert. Letztendlich entscheiden Jakob und Immanuel sich für das Hydro REDUXA-Material, bei dessen Produktion bis zu 75 Prozent weniger CO2 im Vergleich zum weltweiten Durchschnitt ausgestoßen wird. Nachhaltig eben.

Roofspace Autodach-Zelt zugeklappt

DACHZELTE VOLL IM TREND

Inzwischen ist das Dachzelt der neuen Generation produktreif, die Marke „Roof Space“ steht fest und die Markteinführung startet bald. Bis zu hundert Dachzelte planen die Unternehmensgründer in diesem Jahr noch zu verkaufen. Da sind sie sehr zuversichtlich, denn Individualreisen liegen voll im Trend. Der Drang, seine Reise selbst zu planen, ohne buchen zu müssen und Stornierungen zu riskieren, einfach losfahren zu können und nah an der Natur die Freiheit zu genießen, aber auch sicher und trotzdem komfortabel reisen zu können, … Das Reiseverhalten wurde in den letzten zwei Jahren gründlich und nachhaltig auf den Kopf gestellt. Corona lässt grüßen.

Strangpressprofile Hydro REDUXA Full-Service-Anbieter

Was wir Ihnen empfehlen