Skip to content
Ramona Möller im Presswerk

Stories by Hydro

Wir stellen vor: Ramona Möller, Mitarbeiterin an der Säge in Rackwitz

Ramona Möller ist seit 1980 bei Hydro Extrusion in Rackwitz angestellt und arbeitet seit 35 Jahren an der Säge im Presswerk. In diesem Bericht erzählt sie uns von ihrer Arbeit, ihren Zielen und was sie täglich motiviert.

Als in den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern für das ehemalige Leichtmetallwerk Rackwitz (heute Hydro) geworben wurde, entschied sich Ramona als junger Lehrling der Metallurgie für Walzwerktechnik nach Rackwitz zu ziehen. Seitdem ist sie feste Mitarbeiterin an der Strangpresse und seit 35 Jahren an der Säge tätig. Bei ihrer Arbeit ist es Ramona stets wichtig Qualität abzuliefern. Sie begutachtet jedes Profil intensiv und nimmt Stichproben beim Messen. „Ich möchte die Aufgaben, die mir täglich gestellt werden, zu 100% erfüllen“, berichtet die 59-Jährige.

Ramona Möller an der Säge

Ein guter Mix macht es aus

Als Frau in der Produktion gab es nie Probleme. Ramona genießt es, mit Männern zu arbeiten. „Ein guter Mix aus Männern und Frauen ist wichtig. Oft sind es die Männer, die sich zurücknehmen und somit für einen guten Ausgleich sorgen“, erklärt Ramona. „Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter befinden sich auf der gleichen Stufe und keiner wird anders behandelt. Jeder gehört zum Team.“

Im Team immer besser werden

Nach über 40 Jahren Betriebszugehörigkeit fühlt sich Ramona immer noch sehr wohl und möchte gern bis zur Rente im Werk Rackwitz bleiben. Auch über ihren kurzen Arbeitsweg von nur sieben Minuten mit dem Jobrad kann sich die Mitarbeiterin nicht beschweren. „Hydro ist ein guter Arbeitgeber. Ich habe super Kolleginnen und Kollegen. Wir sind ein tolles Team – das macht viel aus“, sagt Ramona freudestrahlend. „Ich möchte gern bis zur Rente auf meinem hohen Arbeitslevel bleiben und noch besser werden“, fügt Ramona am Ende noch hinzu.

Strangpressprofile Hydro Extrusions Rackwitz Full-Service-Anbieter

Was wir Ihnen empfehlen