Hydro macht den ersten Schritt hin zur Zertifizierung ihrer verantwortungsvollen Aluminiumgewinnung

Hydro Hoogezand ist das weltweit erste Presswerk, das sich zum Ziel gesetzt hat, bereits 2019 durchgängig zertifiziertes Aluminium von Hydro anzubieten. Das Werk wird als erstes nach dem Performance-Standard der Aluminium Stewardship Initiative (ASI) zertifiziert.

13. November 2018
Hydro macht den ersten Schritt hin zur Zertifizierung ihrer verantwortungsvollen Aluminiumgewinnung

ASI ist der angesehenste internationale Standard für ökologische, soziale und ethische Aspekte entlang der gesamten Aluminiumwertschöpfungskette: Produktion, Verwendung und Recycling.

Hydro hat einen Prozess in Gang gesetzt, um insgesamt 15 Werke zu zertifizieren. Hydro Hoogezand in den Niederlanden ist das weltweit erste Presswerk, diese Norm erfüllt. Und für Hydro ist das ein wichtiger Schritt, um das erste durchgängig integrierte Aluminiumunternehmen zu werden, das Aluminium anbietet, das in allen Teilen der Wertschöpfungskette zertifiziert ist.

„Wir trachten immer danach, Vorreiter in unserer Branche zu sein. Da unsere Kunden ihre eigenen Nachhaltigkeitsziele erreichen und die Anforderungen der verstärkt klimabewussten Endverbraucher erfüllen müssen, glauben wir, dass die Marktnachfrage nach verantwortungsvoll erzeugtem Aluminium wachsen wird“, sagt Konzernchef Svein Richard Brandtzæg.

Teil eines umfassenden Nachhaltigkeitsschubs

Das Ziel, 2019 durchgängig zertifiziertes Aluminium anbieten zu können, ist ein wichtiger Bestandteil der Hydro-Strategie, die die nachhaltigsten Produkte und Lösungen auf dem Markt anbieten möchte.

„In Kombination mit unserem CO2-Fußabdruck, der zu den niedrigsten aller Aluminiumunternehmen in der Welt gehört, verstärkt der Prozess der ASI-Zertifizierung unser Engagement für Nachhaltigkeit und Verantwortliches Handeln noch. Dies gilt vom Bauxitabbau bis zur Produktion fortschrittlicher Aluminiumprodukte und -lösungen“, sagt Brandtzæg.

2017 hat Hydro zwei der nachhaltigsten Aluminiumlegierungen, die gegenwärtig erhältlich sind, auf den Markt gebracht. Es handelt sich um 4.0 und 75R, zertifizierte Produkte mit niedrigem Kohlenstoffgehalt. Hydro 4.0 garantiert eine CO2-Bilanz von höchstens vier Kilo CO2 pro einem Kilogramm Aluminium während des gesamten Lebenszykluses. Hydro 75R enthält einen garantierten Anteil von mindestens 75 Prozent recyceltem Produktschrott, was zurückverfolgt werden kann.

Hydro hat zudem kürzlich eine Investition angekündigt, um die Produktion von Hydro 75R in ihrem Werk in Azuqueca in Spanien aufzustocken. Hinzu kommt die Ausweitung des Umschmelzbetriebs in der Aluminiumhütte Slovalco in Slowakei, dort können dann Schrotte aus den Presswerken in Mitteleuropa umgeschmolzen werden.


Aktualisiert am: 13. November 2018