Verantwortliches Handeln

Wir handeln verantwortlich und respektvoll gegenüber den Menschen und der Umwelt und räumen der Arbeitssicherheit immer Vorrang ein.

Verantwortlich handeln – für die Menschheit und die Umwelt

Wir sind Teil von etwas ganz Großem. Das erfordert Verantwortliches Handeln. Alles was wir tun, hat seinen Ursprung in der Natur. Alles, was wir produzieren, wird von Menschen hergestellt, von Menschen erworben und von Menschen benutzt; überall in der Welt. Auch das erfordert Handeln mit Verantwortung. Hydro ist ein großes Unternehmen mit vielen tausend Mitarbeitern. Das erfordert Verantwortliches Handeln. An vielen unserer Standorte sind wir ein wichtiger Bestandteil in einem kleinen lokalen Umfeld. Auch das erfordert Handeln mit Verantwortung.

Wir brauchen einander. Wir brauchen jede Hand und jeden Kopf. Deshalb hat Arbeitssicherheit immer Vorrang, ganz gleich was wir tun. Niemand ist unfehlbar. Deshalb brauchen wir Kolleginnen und Kollegen, die Mut haben, aber zugleich bereit sind, Rücksicht auf andere zu nehmen. Arbeitssicherheit und Fürsorge sind zwei Seiten derselben Medaille.

Wir sind immer unterwegs. Deshalb muss unsere Fürsorge zielgerichtet sein und unsere Ziele müssen eindeutig sein. Deshalb müssen wir verantwortlich und langfristig denken und handeln. In mehr als 100 Jahren hat Hydro viele große und kleine Änderungen aktiv vorangetrieben.  Einige waren offensichtlich notwendig und unbestritten. Andere waren umstritten und problematisch. Organisationsänderungen, Schließung alter Produktionsanlagen und Entlassungen sind nie einfach. Trotzdem sind sie manchmal richtig, zum Beispiel aus Rücksicht auf finanzielle Faktoren oder aus Umweltgründen. Auch, wenn wir alles Menschenmögliche tun, um sie zu vermeiden: Unglücke und Unfälle können passieren. In einer solchen Situation muss das Beste für alle Betroffenen getan werden. Verantwortliches Handeln ist gefragt.

Kleine und größere Dilemmas gehören zum Alltag. Wir müssen vorbereitet sein, damit umzugehen. Bei Hydro soll das mit Rücksicht und einer langfristigen Perspektive geschehen, im ehrlichen Dialog mit den Betroffenen.


Aktualisiert am: 19. September 2018