Skip to content

Hydro liefert Aluminium für den Interceptor der zweiten Generation von The Ocean Cleanup

The Ocean Cleanup hat die erste skalierbare Lösung entwickelt, mit der Kunststoff in Flüssen effizient abgefangen werden kann, bevor der Kunststoff die Ozeane erreicht. Ihre Lösung verwendet korrosionsbeständiges Aluminium.

ocean cleanup 'interceptor'
The Ocean Cleanup 'Interceptor'.

„Die Lieferung von Aluminium für solch ein einzigartiges Projekt ist wirklich inspirierend. Es zeigt die Möglichkeiten für Aluminiumlösungen auf, die sich ergeben, wenn eine der größten Umweltherausforderungen mit der wir konfrontiert sind, in Angriff genommen wird“, sagt John Delamboy, kaufmännischer Leiter von Hydro Extruded Solutions in den Benelux-Ländern.

The Ocean Cleanup ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in den Niederlanden. Ihre Statistiken zeigen, dass etwa 1% unserer 100.000 Flüsse für 80% des Kunststoffs verantwortlich sind, der über Flüsse in unsere Ozeane fließt.

Die Organisation hat den Interceptor entwickelt, ein autonomes System zum Sammeln von Plastikverschmutzung aus Flüssen, bevor es das Meer erreicht. Über einen Zeitraum von fünf Jahren wollen sie verhindern, dass 80% des Plastiks aus Flüssen in unsere Ozeane gelangen, indem sie sich auf die umweltschädlichsten 1.000 Flüsse weltweit konzentrieren.

Leichtes und erschwingliches Strukturelement

The Ocean Cleanup suchte nach einem leichten und erschwinglichen Strukturelement, das Möglichkeiten zur Skalierbarkeit und Teileintegration bietet. Aluminium erwies sich als praktikable Alternative, und Hydro ist, als einer der Aluminiummateriallieferanten für den Interceptor der zweiten Generation, beteiligt.

Aluminium war auch wegen seiner Korrosionsbeständigkeit in offenen Gewässern eine logische Wahl.

Design-Zusammenarbeit

Die Unternehmen, die mit The Ocean Cleanup zusammenarbeiten, wirken mit an der Optimierung des Designs des Interceptor, um das System noch besser zu machen.

Heute kann ein Interceptor täglich 50.000 Kilogramm Abfälle aus einem Fluss extrahieren, was unter „optimierten Bedingungen“ bis zu 100.000 Kilogramm gesteigert werden kann.

Hydro hat aus seinem niederländischen Werk in Hoogezand Aluminiumprofile in vier verschiedenen Formen geliefert. Die Profile werden als Bauteile für die Karosserie und das Dach verwendet.

Fakten: The Ocean Cleanup

Jedes Jahr gelangen Millionen Tonnen Plastik, hauptsächlich aus Flüssen, in die Ozeane. Der Kunststoff, der über den Ozeanen schwimmt - Legacy-Kunststoff - verschwindet nicht von alleine. Daher erfordert die Lösung der Plastikverschmutzung der Ozeane eine Kombination aus Eindämmung des Zuflusses und Reinigung der bereits angesammelten Verschmutzung.

The Ocean Cleanup ist eine gemeinnützige Organisation, die fortschrittliche Technologien entwickelt, um die Weltmeere von Plastik zu befreien. Die Organisation entwirft und entwickelt Reinigungssysteme, um die bereits verschmutzten Ozeane zu reinigen und Plastik auf dem Weg zum Meer über Flüsse abzufangen.

Contact

Hydro's press officer on call

The telephone is manned around the clock (not sms)

Recommended for you