Skip to content

Ausschreibung für nachhaltigere Tonerde-Logistik

Hydro hat in Deutschland online eine Ausschreibung für die Logistik zur Tonerdeversorgung der Rheinwerk-Hütte in Neuss platziert. Interessierte Dienstleister sollen nachhaltigere Lösungen mit einer weiteren Minderung der spezifischen CO2-Emissionen vorschlagen.

Mit Beginn zum 1. Juli 2014 wird der geplante Kontrakt im wesentlichen die gesamte Logistik für jährlich 300.000 Tonnen Tonerde abdecken. Der Dienstleister transportiert dabei Aluminiumoxid von den Ladestellen in Stade und vom Hafen Rotterdam. Er zeichnet verantwortlich für alle nötigen Zwischenlagerungs- und Umschlagsaktivitäten bis hin zum selbstständigen Einblasen des Oxids in die Silos im Rheinwerk, wo der Rohstoff zu flüssigem Aluminium (Primäraluminium) verarbeitet wird. Außerdem umfasst der Auftrag innerbetriebliche Umfuhren von Sekundäraluminiumoxidmengen.

Dies wird als einer der attraktivsten Logistikkontrakte in der deutschen Aluminiumindustrie angesehen. Bewerbungen sollen Nachhaltigkeitsaspekten besonderes Augenmerk widmen. „Hier sehen wir noch großes Potenzial und deshalb steht für uns die Ausarbeitung eines ganzheitlich, innovativen Logistikkonzeptes sowie eine langfristige Partnerschaft mit dem Logistikdienstleister im Vordergrund“, sagt Irmtraud Pawlik, die in der Geschäftsfeldleitung von Rolled Products für das Rheinwerk verantwortliche Managerin, mit Blick auf ein  Hauptziel der Ausschreibung. Wichtige Anforderungen an die Logistik seien neben der weiteren Verbesserung der CO2-Bilanz und nachhaltig ökologischen Lösungen die Themen Arbeitssicherheit, Versorgungssicherheit, Verkehrsträgerwahl sowie ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das Rheinwerk ist für alle Verkehrsträger ausgerüstet und verfügt über einen Gleisanschluss. Ein direkter Wasserstraßenanschluss existiert nicht, jedoch liegen die nächsten Binnenhäfen am Rhein in unmittelbarer Nähe.

Die Ausschreibung betrifft ein Volumen von mehreren Millionen Euro und startet exklusiv auf der Ausschreibungsplattform Cargoclix. Das mehrstufige Auswahlverfahren beginnt mit dem so genannten Request for Information (RFI): Vom 5. bis 23. August 2013 können sich interessierte Logistikdienstleister bei Cargoclix für die Teilnahme an der Ausschreibung registrieren und ihre Konzeptideen einreichen. Der Request for Proposal (RFP)/Request for Quotation (RFQ) startet am 30. September 2013.