Skip to content

Hydro-Frauen erklären Schulkindern Technik

„Arbeiten bei Hydro denn auch Frauen?“, fragten die Schülerinnen und Schüler unser Kooperationsgrundschule St.Josef in der Südstadt in Grevenbroich erstaunt. Tun sie – und zwei von ihnen stellten ihre Arbeit vor.

Julia Lauda, Industriemechanikerin aus der Gießerei im Rheinwerk, und Lena Wego, Elektronikerin Betriebstechnik aus dem Werk Grevenbroich, erläuterten den Kindern ihren Berufsweg und ihre Berufsbilder. Da kamen viele Fragen auf: Warum habe ich mich für diesen Beruf entschieden? Wie sieht mein Arbeitsalltag aus? Wie ist das so als Frau unter Männern? ...

Das interessierte die Kinder ebenso wie die Arbeitskleidung, die sie anprobieren durften. Das war sehr spannend, doch gerade die Mädchen fanden es danach wieder beruhigend zu sehen, dass die beiden Frauen „in Zivil" durchaus wieder „schön" aussehen. Denn die Berufswünsche der Schülerinnen tendieren immer noch in Richtung Innenarchitektin und Tierärztin – oder wie ein Mädchen uns wissen ließ: „In meinem späteren Beruf halte ich eine Kaffeetasse in der Hand, habe die Haare hochgesteckt und trage ein schönes Kleid!"

Damit können wir bei Hydro eher nicht dienen. Nach dem Vormittag in der Grundschule und der begeisterten Aufnahme durch die Kinder gibt es aber Hoffnung, zumindest eine Tür in den Köpfen der Kinder geöffnet zu haben: dass bei Hydro auch Frauen arbeiten, und sogar in der Produktion!